Aus diversen Gründen, müssen wir leider unseren Bestand verkleinern. Sichern Sie sich daher jetzt ein Spitzenprodukt aus unserer renommierten Zucht mit weltbesten Blutlinien.

Ramira

Geschlecht
Stute
Farbe
Braun
Größe
1,67 m
Geboren
1992
Zuchtbrand
9
 

v. Ramiro a.d. Garonne v. Graphit

Als absolute Ramiro Fans haben wir die Mutter Garonne mit Ramira als Fohlen im Bauch gekauft und mit ihr unsere Zucht aufgebaut. Ramira hat uns erfolgreiche Sportpferde und die beiden sehr gut vererbenden Staatsprämientstuten Cleopatra v. Caretano Z und Confess v. Contendro I gebracht, die sich beide für den Brillantring der Elitestutenschau Oldenburg-Springpferdezucht in Rastede qualifizieren konnten. Als dritte Stute aus der Ramira haben wir noch Crasy v. Cranach in der Zucht.

Ramira ist Halbschwester zu den S Springen erfolgreichen Sport- pferden Roxanne 8 v. Rasso und Capriciosa v. Calypso II und zu dem in Bayern gekörten Hengst Zar v. Zeus. Außerdem hatten wir noch ihre Halbschwester Atlanta v. Attila in der Zucht.

Ramira war in Österreich bis M Springen erfolgreich. Nach Absetzen ihres Hengstfohlens von 2007 wurde sie verkauft.

Abstammung:

Der Vater Ramiro war der bedeutendste Verbreiter des Ramzes AA-Blutes weltweit und ist aus keiner Zucht in Europa wegzudenken. Er hat überall Spuren hinterlassen. Ramiro wurde 1965 im Gestüt Vornholz (Westfalen) geboren, wohin er im Mutterleib verkauft worden war. Nach der Körung deckte Ramiro ein Jahr in Westfalen. Aus diesem ersten Deckjahr resultieren zwei zwar westfälisch gebrannte, aber rein holsteinisch gezogene Spitzenprodukte: Die international mit Fritz Ligges und Thomas Frühmann erfolgreiche Stute Fatinitza 6 (Donau) und der gekörte Hengst Romanow, der fast 30 Jahre alt wurde und ebenfalls international im Springsport erfolgreich war. 1969 deckte Ramiro eine Saison in Holstein, wo er herausragende Stuten hinterließ, die fast alle züchterisch bedeutsam wurden, wie z.B. Gofine, die Mutter von Contender, und drei gekörte Söhne.

Zurückgekehrt nach Vornholz, war Ramiro mit Fritz Ligges international erfolgreich, gewann Große Preise ebenso wie Mächtigkeits- und Zeitspringen. In der Saison 1974 deckte er eine einzige Stute. Das Produkt wurde ein international erfolgreicher gekörter Hengst: Rodney.

Sowohl in Westfalen, Holstein als auch später in Zangersheide und Holland brachte Ramiro Spitzenpferde wie vom Fließband. Knapp 28% von allen in Deutschland als Tunrierpferd eingetragenen Nachkommen von Ramiro sind in S erfolgreich. Unzählige Nachkommen wie Ratina Z mit Ludger Beerbaum bevölkerten die internationalen Championate. Auch als Muttervater ist Ramiro eine Hausnummer wie z. B. bei Big Star mit Nick Skelton.

Die Mutter von Ramira, Garonne v. Graphit ist eine urhannoveranisch gezogene Stute. Ihr Vater Graphit war ebenfalls Vater von Grannus, einem Weltvererber in Sachen Springpferde. Erst haben Grannus' direkte Nachkommen wie Grand Slam mit Nick Skelton/GBR, Grand Slam mit Ludger Beerbaum, Gio Granno mit Franke Sloothaak, Governor mit Philippe Le Jeune/BEL, Grande Dame mit Jan Tops/NL und Judy-Ann Melchios/BEL, Top Gun la Silla mit Jan Tops/NL im internationalen Springsport überzeugt. Mittlerweile ist Grannus aber auch als Muttervater ein Kracher. Die Nachkommen von Graphit waren sowohl in S Dressur als auch S Springen sehr erfolgreich.

Der im Pedigree nachfolgende Vollblüter Perser xx war eisenhart und ein begehrter Vererber in Hannover. Er ist sehr gerne gesehen im Pedigree und kommt bei vielen Leistungspferden darin vor.

Mutterstamm:
Hannoveraner Stamm der Flittermaus, 319380, Zuchtstätte Schneider, Hofschwicheldt (Peine), Region Hannover / Braunschweig, Geburtsjahr 1938.

Weitere Informationen über den Mutterstamm: hier und horsetelex

Stammbaum

Ramiro Raimond Ramzes x Ritterspron xx
Jordi ox
Infra Fanatiker
Linning
Valine Cottage Son xx Young Lover xx
Wait Not xx
Holle Logenschließer
Ilona
Garonne Graphit Grande Graf
Duellfest
Frutana Frustra II
Arabia
Perle Perser xx Abendfrieden xx
Pechfackel xx
Eisgrotte Eljen
Falkenmeise

Zurück